Bikepark-Kurse in Saalbach

Der Hacklberg- oder Bergstadl-Trail sind wohl bekannte Namen, welche die Bike-Herzen vieler höher schlagen lassen. Die Liftanlagen sowie das angrenzende Übungsareal laden im Bikepark in Saalbach zum Biken ein. Vor Ort finden wir die ideale Infrastruktur für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen. In unseren Bikepark-Kursen in Saalbach werden wir dir die schönsten Trails und bei hoffentlichen bestem Wetter Ausblicke der Region präsentieren. Melde dich an und wir freuen uns darauf, dich auf den Trails zu sehen.

Demnächst sind wir zurück mit neuen Terminen für die Bikepark-Kurse 2024 in Saalbach.

FAQs Bikepark-Kurse

Warum in den Bikepark nach Saalbach?

  1. Die Infrastruktur des Bikeparks in Saalbach bietet den Teilnehmern eines Kurses eine ideale Ausgangslage zum Biken. Eigens für Anfänger konzipierte Übungsparcours schaffen ideale Voraussetzungen, um die Grundtechniken sicher zu vermitteln.
  2. Zusätzlich haben wir mit den Gondeln die Möglichkeit, während eines Trainings viele Höhenmeter zu überwinden. So sparen wir Kraft, die wir dabei brauchen, das Gelernte auf den Trails wieder umzusetzen.
  3. Neben der vielen Streckenkilometer können wir in unseren Bikepark-Kursen aber genauso von den abwechlsungsreichen Trail-Angeboten profitieren. Die einen wollen Springen, andere naturbelassene, technische Single-Trails – im Park haben wir die Qual der Wahl.

Anreise nach Saalbach

Die Anreise nach Saalbach erfolgt im besten Fall mit dem Auto. Wir würden uns wünschen, dir hier eine Alternative mit Bus & Bahn anbieten zu können. Diese gibt es allerdings zum jetzigen Zeitpunkt nicht.

Mit dem Auto: Wie nach Leogang auch hast du von Salzburg aus zwei Möglichkeiten:

  1. Entweder ĂĽber die B21 und B311 ĂĽber Berchtesgarden und Lofer oder
  2. ĂĽber die A10 und B311 ĂĽber Hallein, Bischofshofen und Schwarzach.

FĂĽr wen sind die Bikepark-Kurse geeignet?

Unsere Bikepark-Kurse richten sich an Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen – Ganz egal ob das erste Mal im Bikepark oder ambitionierter Downhiller. Alle Kursen sind unterteilt in die Level 1–3, welche unterschiedlichen Niveaus. Mit Hilfe dieser Unterteilung wollen wir sichergehen, dass alle Teilnehmer den größtmöglichen Lernerfolg in einer homogenen Gruppe erzielen. Diese Unterteilung gilt für unsere Bikepark-Kurse, MTB-Touren sowie Camps.

Wenn du das GefĂĽhl hast, dass keine der Level-Einteilungen auf dich zutrifft oder du fĂĽr die ersten Schritte ein Privat-Training wĂĽnschst, kontaktiere uns einfach. Wir finden bestimmt zueinander.

Was mit in den Bikepark nehmen?

Zu einem unserer Bikepark-Kurse gehört auch das entsprechende Equipment. Wir möchten dir an dieser Stelle kurz auflisten, worauf wir Wert legen.

  1. Das Bike: Für einen unserer Bikepark-Kurse setzen wir ein funktionstüchtige Mountainbike voraus. im besten Fall handelt es sich dabei um ein Fully – doch auch Hardtails mit einer entsprechenden Bereifung sowie einer hydraulischen Bremsanlage sind kein Problem. Solltest du (noch) kein Mountainbike besitzen, haben wir vor Ort die Möglichkeit auf eine Vielzahl von Leihfahrrädern zuzugreifen.
  2. Helm & Protektoren: Im gesamten Bikepark gilt Helmpflicht. Auch wenn ein Halbschalen-Helm ausreicht, empfehlen wir einen Fullface-Helm. Ebenfalls verpflichtend sind Handschuhe sowie eine geeignete Schutzbrille/Goggle. Darüber hinaus sind Knie- und Schienbeinschoner sowie eine Protektorweste ratsam. Sämtliche Protektoren können auch vor Ort ausgeliehen werden.
  3. persönl. Medikamente: Bitte denke vor Beginn eines Bikepark-Kurses an deine persönlichen Medikamente solltest du welche benötigen (Asthmaspray, Medikamente gegen allergische Reaktionen, etc.) Sollte es Besonderheiten geben, teile sie deinem zuständigen Guide vor Kursbeginn mit.
  4. Kleidung: Bitte informiere dich vorab wie das Wetter am Kurstag sein wird. Habe im Hinterkopf, dass wir am Berg sind, wo es durchaus kälter wie im Tal sein kann. Auch Wechselkleidung ist ratsam.

Wie viele Kursteilnehmer?

Bei unseren Bikepark-Kursen beschränken wir uns auf eine max. Teilnehmerzahl von 7 Personen. Die Erfahrung hat uns gelehrt, dass wir bei einer maximalen Gruppengröße noch immer einen hohen Lernerfolg bei den Teilnehmern erzielen können, ohne dabei den Überblick zu verlieren. Zudem haben wir bei der Gruppengröße noch immer die Möglichkeit, über den Tag verteilt mit allen von euch individuell zu arbeiten.

Solltest du ein Privatcoaching wĂĽnschen oder bist auf der Suche nach einem Fahrtechniktraining oder Guiding nur fĂĽr deine Freunde und/oder Familie, dann lass es uns wissen. Wir erstellen dir dein einzigartiges Bike-Erlebnis.